RU KZ EN DE ES FR
info@technoincom.ru Schreiben Sie uns

REFERENZLISTE

Datum der Ausführung der Arbeiten Abnutzungsart Technische Beschreibung der zu leistenden Arbeiten (zu reparierende Ausrüstungen) Kennwerte vor der Installation der Produkte von GmbH "Technoincom" Ergebnis, erzielt nach der Installation der Produkte von GmbH "Technoincom" Kommentare
1 Vom Oktober 2015 bis aktuell. Intensive abrasive Abnutzung. Austausch des Auslaufkegels des Hydrozyklons. Betriebsdauer — höchstens 650 Stunden. Zum Zeitpunkt der Besichtigung am 20.04.2016 belief sich die Laufleistung auf 5 800 m/Stunde.
2 Vom Oktober 2014 bis aktuell. Intensive abrasive Abnutzung. Austausch der Schüttstelle von Autostella/ St 3 (Stahl 3) Stärke — 10 mm Betriebsdauer — maximal 30 Werkstage. Im Betrieb vom 15.10.2014 bis aktuell. Zu erwartende Nutzungsdauer beträgt 4 Jahre. Stahlstärke mit Aufschweißschicht - 11 mm.
3 Vom Januar 2016 bis aktuell. Austausch des Dreifachverteilers DU 150/ St20 168*14. Arbeitsdauer: höchstens 1 300 Stunden. Zum Zeitpunkt der Zwischenkontrolle am 20.09.2016 belief sich die Leistung des Verteilers auf 5 800 Stunden. Bis heute im Betrieb.
4 Vom Januar 2016 bis aktuel. Austausch der "Spule" DU 150. St20 168*12. Arbeitsdauer: höchstens 1 440 Stunden. Zum Zeitpunkt der Zwischenkontrolle am 20.09.2016 belief sich die Leistung des Verteilers auf 5 800 Stunden.
5 Vom Februar 2016 bis aktuell. Intensive abrasive Abnutzung. St20 (Stahl 20) , Stärke 12mm, verstärkendes Aufschweißen mit Elektroden Т590, Schichtdicke 3mm. Nutzungsdauer — höchstens 720 Stunden (1 Monat). Zum Zeitpunkt der Zwischenkontrolle (30.06.2016) belief sich die Laufleistung auf ca. 3 000 Stunden. Bis aktuell im Betrieb. Der Verschleiß der Aufschweißschicht beträgt von 5 bis 7 %.
6 2014 Wasserabtrieb. Austausch des Knies der Schlammleitung. St20, Stärke 20mm, Nutzungsdauer — höchstens 3 Monate/ Zum Zeitpunkt der Zwischenkontrolle am 10.04.2014 nach 3 Monaten im Betrieb belief sich der Verschleiß auf weniger als 2 %. Demontiert am 15.05.2015, nicht wegen des Verschleißes.
7 2015 Intensiver Schlag-Abrasionsverschleiß. St3 und verstärkendes Auftragschweißen mit Elektroden T590. Nutzungsdauer — höchstens 2 Monaten. Vor dem Abbau war die Auskleidung 6 Monate im Betrieb.
8 Seit 2015 bis aktuell aktuell. Intensiver Abrasionsverschleiß, aggressives Hochtemperaturmedium. Austausch des Rohrabzweiges von DU 200 St20 Nutzungsdauer — bis Durchgangsverschleißes 1900-2000 Stunden. Aber vor dem Abbau betrug die Laufleistung 5 040 Stunden. Die Auftragschweißen-Schicht überstieg 5% nicht. Bis heute im Betrieb.
9 2014 Schlagbelastungen und Abnutzung durch Schleifmittel (polymetallisches Erz, Schotter). Rutsche des Verteilungsbunkers. St 110G13L Dicke 40 mm, Nutzungsdauer — 90 Tage. Auskleidung mit dem abriebfesten Auftrag. Zum Datum der Vorinspektion betrug die Laufleistung 1 227 Stunden (51 Tage). Dabei war der Verschleiß der Oberfläche unter 5 %. Sie wurde laut dem Ablauf der Frist der Prüfdurchführungen abgebaut.
10 2014 Schlag-Abrasionsverschleiß. des Brecher-Panzers. St3, Dicke 14 mm, Auftragschweißen mit Elektroden T590, T-620, Auftragsdicke 3mm, Nutzungsdauer — 2 Monate. Bleche mit dem abriebfesten Auftrag. Nutzungsdauer — 6 Monate.
11 2014 Abrasionsverschleiß. Klassierer. Grauguß abriebfest IHTsch, Dicke 20 mm, Nutzungsdauer — höchstens 1 Jahr. Die Auskleidung des Klassierers mit den abriebfesten Blechen ließ die Nutzungsdauer bis 2,5 Jahre erhöhen. Der Abbau des Klassieres wurde nicht wegen des Verschleißes der Oberfläche durchgeführt.
12 2014-2015 Schlag-Abrasionsverschleiß. Auskleidung des Trichters des Becherelevators/ Auskleidung XARDOX 500. Nutzungsdauer — höchstens 1 Monat (720 Stunden). Blaugrund.
13 Seit 2013 bis aktuell. Intensiver Abrasionsverschleiß. Austausch des Kegels (Druckübergang). Nutzungsdauer — höchstens 6 Monate. Im Betrieb seit 04.12.2013 bis aktuell - über 45 Monate.
14 2015-2016 Schlag-Abrasionsverschleiß (Fallhöhe der Stücke - 1 800 mm, Stückgröße bis 250 mm). Trog des Durchschlages der Voraussiebung der Rohkohle des Annahme- und Brechen-Abschnitts, Bereich des Schlages in der Aufladung des Durchschlages. XARDOX 500, DIcke 16 mm. Nutzungsdauer — höchstens1 711 Stunden. Zum Moment der Vorinspektion betrug die Laufleistung 11 125 Stunden (bei der Auftragsdicke 10 mm). Im Betrieb bis aktuell
15 2015-2016 Hydro-Abrasionsverschleiß. Dämpfungsrohr des Stromes des schwermittleren Hydrozyklons (in Form des Rohres D 630 mm) Rohr mit der Basalt-Auskleidung mit Dicke 20 mm, Nutzungsdauer — 790 Stunden Rohr mit dem abriebfesten Auftrag mit Dicke 10 mm war im Betrieb 6 330 Stunden.
16 2014 Schlag-Abrasionsverschleiß. Ritsche im Gebäude der Kohlevorbereitung XARDOX 500, Dicke 20 mm, Nutzungsdauer — 1,5 Monate Rutsche im Betrieb zum Stand vom 20.10.2016
17 2015-2016 Hydro-Abrasionsverschleiß. Druckabschnitte des Rohrleitung der Bodenpumpe, Rohrabzweig D 325 mm, Winkel 90°. Rohrabzweig aus dem bimetallischen Rohr mit Dicke 16 mm, St30L/X12. Nutzungsdauer — 2000 Stunden. Rohrabzweig mit dem abriebfesten Auftrag. Nutzungsdauer — 4 756 Stunden.
18 2014-2016 Hydro-Abrasionsverschleiß. Stopfenausguß ЗУМПФА/ St 20, Wanddicke - 20 mm, Höchst-Durchflußmenge - 1 190 Tsd.t. Stopfenausguß ЗУМПФА mit dem abriebfesten Auftrag mit Dicke 5 mm. Im Juni 2014 eingebaut. Zum Moment der Vorinspektion 2015 betrug das Durchlassvermögen 3 332 Tsd.t. Im Betrieb bis aktuell.
19 2014-2016 Hydro-Abrasionsverschleiß. Rohrabzweig D 273 mm, Winkel 90°, Schlammleitung der Magnesitsuspension. St20, Wanddicke 20 mm, Höchst-Durchlassvermögen - 215 Tsd.t Im Betrieb bis aktuell.
20 2015 Schlag-Abrasionsverschleiß XARDOX 500, Dicke 12 mm, Nutzungsdauer — 40 Tage Abriebfeste Auskleidung mit dem Auftrag mit Dicke 10 mm. Nutzungsdauer — 540 Tage.
21 2014 Hydro-Abrasionsverschleiß Krümmer der Schlammleitung mit dem abriebfesten Innenauftrag St3, Dicke 12 mm. Nutzungsdauer — 3 Monate. Nutzungsdauer des Krümmers mit dem Auftrag betrug über 2 Jahre. Der Krümmer wurde im August 2016 abgebaut.
22 2013 Abrasionsverschleiß Umladevorrichtung St3, Dicke 12 mm, Nutzungsdauer — 1,5 Monate Die Auskleidung der Umladevorrichtung vergrößerte die Nutzungsdauer bis 2,5 Jahre.
23 2015 Hydro-Abrasionsverschleiß. Schnecke des Ventilators. Beständigkeit der Schnecke aus dem gewöhnlichen Stahl bis 1 Monat. Beständigkeit der Schnecke mit dem abriebfesten Auftrag über 30 Monate Im Betrieb bis aktuell.
24 2015 Abrasionsverschleiß. Rutsche des Koksbandes (Anschlag) der Abteilung der Charge-Vorbeiretung der Agglomerierungsproduktion. St09G2C, Dicke 10 mm. Nutzungsdauer — 90 Tage. Auskleidung mit dem abriebfesten Auftrag 3 mm. Nutzungsdauer — 480 Tage.
25 2016 Schlag-Abrasionsverschleiss. Anschlagoberfläche der Rutsche des Bandes. Auskleidung aus St09G2C, Dicke 16 mm. Höchst-Durchlassvermögen - 300 Tsd.t. Auskleidung mit dem abriebfesten Auftrag, Dicke 5 mm. Zum Moment der Vorinspektion betrug das Durchlassvermögen 700 Tsd. t Im Betrieb bis aktuell.
26 2016 Hydro-Abrasionsverschleiß Auskleidung der Schnecke des Klassierers Beständigkeit der Auskleidung aus IHTsch betrug 180 Tage. Auskleidung mit dem abriebfesten Auftrag der Wolframcarbide. Sie war 900 Tage im Betreib. Der Verschleiß zum Moment des Abbaus betrug 25 %. / Sie wurde nicht wegen des Verschleißes abgebaut.
27 2014 Hydro-Abrasionsverschleiß durch Abfälle des Gesteins. Druckkegel der Pumpenübergangs St3, Dicke 20 mm. Nutzungsdauer — 3 Monate Abriebfester Auftrag. Verschleiß nach dem 3-monatlichen Betrieb - unter 5%. Zum Stand vom 20.12.2016 war er im Betrieb.
28 2014 Abrasionsverschleiß Förder-Schnecke der Aufladung des Basalt-Rohstoffes St3, Dicke 8 mm. Nutzungsdauer — 7 Tage Abriebfestes Auftragschweißen mit Dicke 2,5 mm. Sie war 63 Tage im Betreib. Sie wurde nicht wegen des Verschleißes abgebaut.
29 2014 Abrasionsverschleiß. Dichtring der Brechen-Feinmühle. St65G, Dicke 20 mm, Nutzungsdauer — 8 Stunden. Abriebfester Auftrag. Nutzungsdauer — 2880 Stunden.
30 2013 Abrasionsverschleiß. Stokerschnecke. St3, Auftragschweißen der Oberfläche mit den Elektroden T590. Nutzungsdauer — von 16 bis 24 Stunden . Abriebfestes Auftragschweißen der Strin der Stokerschnecke. Sie war 180 Stunden im Betrieb.

Nach Anfrage des Kunden sind Abschriften der Protokolle mit den Prüfergebnissen vorzulegen.

Ask a Question

Please fill in all the information in the form.